*zeterzeterzeter* zum Jahresende…

Ich kann mich i-wie nicht mit wordpress anfreunden. Alles ist hier so fixiert und kompliziert. Permanent sagt das Ding mir, ich muss auf premium umsteigen, damit ich mehr Freiheiten beim Layout habe. Dazu habe ich allerdings absolut keine Lust =_=;

Blogspot war da wesentlich angenehmer, alles war so easy peasy. Selbst so dumme Leute wie ich, die kein Plan von html, css und son Zeugs haben, konnten in das Design ein wenig Persönlichkeit einbringen. Hier scheitere ich ja schon daran ’n Header zu uploaden, weils i-wie nur Premium-User vorbehalten ist…Außerdem vermisse ich dieses Verfolgen via Blogspot und das Google Friend Connect Widget. =(

Ich überleg im neuen Jahr meinen alten Blog auf blogspot wiederzubeleben und einfach auf die Meinungen der Leute zu scheißen, die sich eh nur das Maul zerreißen, weil man etwas anders tickt…Ich sollte mich nicht an so kleinen Dingen aufhalten und einfach mein Leben leben, wie ich’s will… *zeterzeterzeter* WordPress regt mich auf! XDDDD

Advertisements

6 responses to “*zeterzeterzeter* zum Jahresende…

  • ito

    >>…und einfach auf die Meinungen der Leute zu scheißen

    Meine liebe Jenny, das hättest du einfach von vorne rein tun sollen. Wenn denen das nicht passt, was du auf deinem Blog postest, dann sollen sie ihn nicht besuchen. So einfach ist das.
    Jedem seine Meinungsfreiheit.

  • Jen

    Hatt kein Bock auf unnötigen Zickenkrieg, Terror und Gerede hinterm Rücken. Aber naja…kann man eh net verhindern, durft ich ja direkt zu Beginn des Praktikums erfahren 😉 Man kann es einfach niemanden Recht machen *grumbl*

  • luriel

    Hajahh, aus den selben Gründen hab ich mich damals gegen WordPress und für Blogspot entschieden…

    Die Lästermäuler muss man ignorieren, sollen sie reden, wenn sies nötig haben. Oder du könntest auch den neuen Blog mit einem neuen Account erstellen, damits nicht mehr unter dem selben Stichwort ergooglet werden kann. :O

  • Sawako

    Aufgrund der Layoutsache bin ich damals nach Myblog (urgh….) auch zu Blogspot gewechselt und hab‘ mich gegen WordPress entschieden.. Ein bisschen vermisse ich allerdings die Moeglichkeiten, wie man seine Posts machen kann – mal oeffentlich, mal privat, etc.. Aber egal. Dann lieber ein schoenes Design 🙂

  • Lev

    Es sollte ungefähr so ablaufen:
    Person X bei dem Anblick deines Blogs: *zeterzeterzickzick*
    Person Y (vorzüglich du): *nick*…*punch*

  • Honey

    Ich fand den alten Blog auch optisch schöner muss ich zugeben. Aber Followen ist eigentlich kein Problem, wenn man Feeds per Browser abonniert – da muss man sich auch nirgends extra anmelden.

    Falls du den letzten Blog wegen Hater Kommentaren aufgegeben hast, empfehle ich löschen und ignorieren. Das ist das Einzige was hilft. Wenn man anfängt sich zu verteidigen oder auch nur Bezug auf solche Kommentare nimmt, haben die schon was die wollen (nämlich Aufmerksamkeit und sich wichtig fühlen).

    Aber egal ob hier oder bei Blogspot, ich hoffe du bloggst auch im kommenden Jahr kräftig weiter. =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: